3. Internationales Meeting Timisoara 31.03. – 03.04.2019

Internationale Konferenz in der Präfektur Timisoara

Interner Austausch mit dem Oberbürgermeister

Am 1. April,10 Uhr, bei dem Empfang vom Bürgermeister Nicolae Robu haben die Projektpartner aus Lüneburg, Athen, Pleven und FRG Timisoara über die Ereignisse in Ihren Länder informiert. Am 2. April um 14.00 Uhr im Raum der ,,Revolution,,Präfektur Temeswar wurde eine Debatte zum Thema organisiert bei dem sich 35 Bürgerinnen und Bürger der Stadt(Schüler, Lehrer, Studenten so wie auch andere Personen)aktiv beteiligten. Die Teilnehmer an der Debatte wurden von dem Vizekreisrat Valentin Tudorica und dem Vizepräfekten Daniel Cristian Franzescu begrüßt. Nach offenen und aktiven Wortnehmungen seitens von Lehrkräfte, Prof. Dr. Silviu Cerna Universität Temeswar, Prof.Motoc Agronomisches Institut Banat, Studentin Anca Goldis, Studenten-Medizin, Sandu Cotuna Unternehmer,wurde es sehr klar dargestellt das man den demokratischen Prozess nur über eine massive Wahlbeteiligung beeinflussen kann. Sehr wichtig ist aber auch die Erklärung und klariffizierung was Demokratie bedeutet und das beginnend mit der Schule aber auch der aktiven Beteiligung der zivil Gesellschaft. Das folgende Treffen wird in Athen am 3. Oktober stattfinden und dort wird auch ein Positions-Dokument erstellt das nach Brüssel so wie auch den politischen Akteure in den Partnerländer zugesendet wird, so wie auch im Internet veröffentlicht.